Im deutschen Architektenblatt, Ausgabe September 2020, ist ein lesenswerter Artikel über BIM-Planung und CAD Upgrades erschienen. Der Fachjournalist Marian Behaneck schreibt hier: „Für eine BIM-gerechte Erfassung des Gebäudebestands hat sich neben der Tachymetrie und Fotogrammetrie vor allem das 3D-Laserscanning etabliert, das eine schnelle, flächenorientierte Objekterfassung ermöglicht.“ Nach weiterer Erläuterung führt er dann aus, welche CAD Systeme sich gut für die Punktwolkenbearbeitung eignen. Hier ist der Link zum DAB.

Wir freuen uns natürlich über diese positive Berichterstattung und dass dadurch noch mehr Architekten von den Vorzügen des 3D-Laserscannings für Ihre Umbauprojekte erfahren!