Tourismus Marketing2018-07-12T15:27:41+00:00

Tourismus-Marketing

Die 3D-Vermessung dient nicht nur einer präzisen Bestandserfassung. Die multifunktionale Auswertung der Scandaten bietet auch einen hohen Mehrwert für die Präsentation von Reisezielen. Diesen innovativen Weg ging die evangelische St. Mariengemeinde, als sie laser-scanning-architecture beauftragte, ihre gotische Hallenkirche in 3D zu vermessen.

Die St. Marienkirche ist im historischen Stadtkern von Osnabrück gelegen. Sie ist ein Juwel der Baugeschichte und ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Da der alte Kirchenführer überaltert war und die Schönheit des Gebäudes nicht annähernd wiedergeben konnte, wurden vom Kirchenvorstand neue Lösungen für eine ansprechende, zukunftsweisende Präsentation gesucht.

Der Architekt Johannes Rechenbach erläuterte daraufhin der Gemeinde die Vorteile des 3D-Scan-Datenmodells. Dies gab den Ausschlag, eine multimediale Dokumentation der Kirche zu erstellen, die nun in Form einer Daten-DVD mit Broschüre für nur € 5,00 über das Gemeindebüro bezogen werden kann. Nähere Informationen finden Sie dazu hier durch Klick auf das Bild im Online-Artikel der ev.-luth. Landeskirche Hannovers:

Das beim 3D-Scannen einmalig generierte Datenmodell ermöglicht vielerlei Auswertungen mit großem Nutzen nicht nur für die Baudokumentation, sondern auch für Marketingzwecke.

Farbige interaktive Fotopanoramen präsentieren die historische Hallenkirche online oder auf der dem Kirchenführer beigelegten DVD. Ein virtueller Besuch ist damit jederzeit und aus großer Ferne möglich.

Spannende Visualisierungen zeigen die Kirche von einer Seite, die so noch kein Besucher gesehen hat. Auch dem Touristen nicht zugängliche Bereiche wie z.B. der Dachstuhl mit den von oben begehbaren Gewölbedecken werden so dokumentiert.

Frei editierbare Videoanimationen mit Flügen durch den Kirchenraum und selbst durch Mauern hindurch könnte auch ein Profi-Filmteam nur mit sehr teurem Aufwand produzieren – aus den Scandaten ist dies schnell und problemlos möglich.

Akkurate Bestandspläne der aktuellen Bausubstanz können erstellt werden und dienen bei anstehenden Sanierungen als wertvolle Arbeitsgrundlage. Schnitte, Ansichten und Grundrisse an beliebigen Stellen der Kirche können nämlich aus dem 3D-Modell extrahiert werden. 

Eine detaillierte Schadenskartierung und verformungsgerechte Analyse der Bausubstanz ist mit den 3D-Scans machbar. So befinden sich im Chorumgang auf dem Fußboden angeordneten Grabsteinplatten, welche dem täglichen Verschleiß ausgesetzt sind. Der aktuelle Zustand der Inschriften dieser Platten ist nun auch für unsere folgenden Generationen archiviert. 

Videoanimationen: Erleben Sie mit dem Video, welches innovative Potential in den Scandaten steckt: So haben Sie ein Gebäude garantiert noch nie betrachten können.

Galerie der St. Marienkirche