Revitalisierung2018-05-30T15:19:54+00:00

3D-Laserscanning als Grundlage
für die Projektentwicklung und Revitalisierung

Viele denkmalgeschützte Gebäude stehen leer und müssen einer neuen Nutzung zugeführt werden. 3D-Scans bieten dem Projektentwickler die Möglichkeit, diese Immobilien potentiellen neuen Nutzern umfassend zu präsentieren.

  • Das durch Laserscanning einmalig erzeugte Datenmodell steht im Anschluss für vielfältige Auswertungen zur Verfügung. Dadurch werden die Kosten im Vorfeld der Projektentwicklung gesenkt. Dennoch liegen damit präzise Bestandsunterlagen vor, um die Immobilie erfolgreich zu vermarkten.
  • Interessenten besuchen das Objekt im Internet. Die 360°-Panoramen veranschaulichen das Potential des Gebäudes und seiner gesamten Umgebung.
  • Die ganzheitliche Bauaufnahme des Bestandes ermöglicht in einem frühen Planungsstadium alternative Nutzungskonzepte zu erstellen.
  • Diese Konzepte können sehr frühzeitig mit Kostenschätzungen versehen werden, die verbindlicher ausfallen als sonst in dieser Projektphase.
  • Die Scandaten werden von allen Planern weitergenutzt für die anschließende Entwurfs- und Ausführungsplanung.

Projekt der historischen Gewerbehalle in Berlin

So vielfältig sind Scandaten im Rahmen der Projektentwicklung