Ausbau2018-05-30T14:19:29+00:00

Laserscanning für den Innenausbau

Die 3D-Bestandserfassung bietet für die Ausbaugewerke viele Vorteile gegenüber der bisherigen Praxis. Das einmalig erzeugte Aufmaß dient allen Projektbeteiligkten als verlässliche Basis für die jeweilige Werkplanung.

  • Ob Bauen im Bestand oder Neubau – oft stimmen die an der Baustelle vorgefundenen Maße nicht mit den Planunterlagen überein. Das schnelle und präzise Vorort-Aufmaß mit Laserscanning schafft hier die nötige Planungssicherheit.
  • Hochwertige Naturstein- oder Fliesenarbeiten ohne Verschnitt und mit perfektem Fugenbild gelingen nur mit einer Detailplanung auf Grundlage eines exakten Aufmaßes. Die aufwändige und teure Schablonenerstellung ist dank 3D-Scans überflüssig geworden.
  • Tischler, Treppenbauer und Küchenbauer fertigen nun passgenaue Einbauten – da selbst schwierige Geometrien wie Rundungen, Freiformen oder Verkippungen von Bauteilen umfassend erfasst sind und digital ausgewertet werden können..

Projektbeispiel Innenausbau: Brandschutztüren im Rathaus

Im Rahmen der energetischen Sanierung des Neuen Rathauses in Hannover wurden 12 moderne Brandschutzelemente eingebaut, die alle innerhalb von historischen Rundbögen positioniert waren.

Eine falsche Fertigung der halbrunden Verglasungen hätte hohe Folgekosten und zu lange Montagezeiten verursacht.

Der Tischlereibetrieb Valentin Schmidt entschied sich daher für die 3D-Vermessung von laser-scanning-architecture. Die Analyse der 3D-Scans zeigte, dass die vorhandenen Geometrien tatsächlich unregelmäßig waren. Anhand von dxf-Dateien und hochaufgelösten Messbildern aus den Scandaten wurde die Detailplanung angepasst.

Firmeninhaber Schmidt: „Dank Laserscanning wurden alle 12 Türelemente passgenau produziert und der Montageaufwand vor Ort deutlich reduziert. Nachträgliche Änderungen waren an keinem Bauteil nötig.“