3D Laservermessung2018-05-30T14:17:28+00:00

Die 3D Laservermessung ist das modernste und genaueste Messverfahren

Die enorme Präzision und die schnelle Arbeitsweise sind die zwei wichtigsten Faktoren, welche die 3D Laservermessung auszeichnen. Von der Einführung dieser Technologie haben verschiedene Bereiche profitiert. So können beispielsweise enorme Einsparungen bei der Laserscan Vermessung der Erdoberfläche in Vorbereitung von Straßenbaumaßnahmen, Brückenbauten und Tunnelbauten erzielt werden. Hier erweist es sich als entscheidender Vorteil, dass das Laservermessungsgerät mittlerweile auch von Drohnen transportiert werden kann. Damit gehört das deutlich aufwändigere Befliegen der zu vermessenden Regionen mit Helikoptern und Zeppelinen der Vergangenheit an.
Sie benötigen für die Planung neuer Infrastrukturen genaue Geländedaten? – Dann fordern Sie von uns ein individuelles Angebot für eine Laser Vermessung an!

Welche Arten gibt es beim Laser Vermessungsgerät?

Bei der Vermessung mit 3D Laserscanning kommt es bei der Auswahl darauf an, welches Objekt vermessen werden soll. Nicht jeder Vermessungslaser eignet sich für jede Distanz und Größe. Bei der 3D Laservermessung der Erdoberfläche kommen in der Regel Laservermessungsgeräte zum Einsatz, die mit dem Impulsmessverfahren arbeiten. Damit können Distanzen bis zu 1.000 Metern bis auf wenige Millimeter genau ermittelt werden. Sie eignen sich deshalb beispielsweise auch zur Erfassung der Bebauungsstrukturen ganzer Städte aus der Luft. Solche Vermessungslaser leisten sogar bei der Nutzung erneuerbarer Energien gute Dienste, denn sie können geeignete Standorte für Solarkraftwerke oder die künftigen Stauseen von Wasserkraftwerken ermitteln.
Die zweite Variante der 3D Laserscanning Vermessung nutzt das Phasenvergleichsmessverfahren. Ein solches Laservermessungsgerät ist für die Bestimmung der Ausmaße kleinerer Objekte besonders gut geeignet. Die Anzahl der pro Sekunde möglichen Messpunkte liegt beim Zehn- bis Fünfzigfachen dessen, was ein Laser Vermessungsgerät mit dem Impulsmessverfahren schafft. Auf diese Weise können beispielsweise auch Gebäude blitzschnell vermessen werden, deren Oberflächen stark zerklüftet sind. Vermessungslaser mit Impulsmesstechnik kommen außerdem bevorzugt bei der Vermessung von Maschinenbauteilen im Rahmen der individuellen Herstellung von Ersatzteilen zum Einsatz.

Wofür eignet sich die 3D Laservermessung noch?

Ein sehr wichtiges Einsatzgebiet der Laserscan Vermessung ist das Risikomanagement. So kann der Winddruck beispielsweise die Decks von Hängebrücken so sehr zum Schwingen bringen, dass sie komplett einstürzen. Ein Beispiel dafür ist der Einsturz der alten Tacoma-Narrows-Bridge im Jahr 1940. Mit dem Vermessungslaser können die Schwingungen auf den Millimeter genau in Echtzeit erfasst werden. Mit den Daten sind die Architekten in der Lage, die statische Sicherheit der Brückendecks abzuschätzen. Eine solche Vermessung mit dem 3D Laserscanning ist aufgrund der enormen Präzision auch an Modellen im Windkanal sehr aussagekräftig.
Auch beim Gefahrenmanagement an den Staudämmen der Wasserkraftwerke ist die 3D Laservermessung unverzichtbar. Da die Messstellen extrem klein sind, können selbst feinste Risse in den Dämmen aufgespürt und rechtzeitig repariert werden. Bei Flutwellen kann mit dem Vermessungslaser die Formstabilität der Staumauern in Echtzeit überwacht werden. Einsetzbar sind je nach Größe des Staudamms sowohl Laser mit dem Impulsmessverfahren als auch Laser, welche das Phasenvergleichsmessverfahren nutzen. Werden Verformungen frühzeitig erkannt, ist es möglich, durch zeitnahe Evakuierungen Todesopfer bei drohenden Dammbrüchen zu vermeiden.
Auch Geologen profitieren von der Laserscan Vermessung, denn sie machen sich die schnellen und genauen Messergebnisse bei der Beurteilung der von Vulkanen ausgehenden Gefahren zunutze. Vulkanausbrüche kündigen sich nicht nur durch sogenannte Schwarmbeben an, sondern auch der Boden im Vulkankrater sowie die Flanken der Vulkane heben sich unter dem Druck der aufsteigenden Lavaströme. Hier geht es ebenfalls darum, die Regionen rund um die Vulkane rechtzeitig evakuieren zu können.

Die 3D Laservermessung beim Reverse Engineering

Vor allem bei älteren Fahrzeugen und Maschinen ist es oft schwierig, dringend benötigte Ersatzteile zu beschaffen. Genau hier kommt das Reverse Engineering ins Spiel. Mit einem Vermessungslaser werden die Formen der verschlissenen Bauteile präzise erfasst. Die aus der entstehenden Punktewolke abgeleiteten Formen können vor der Nutzung als Konstruktionsunterlagen oder als digitale Vorlage für einen 3D-Drucker nach Belieben bearbeitet werden. Damit trägt das Laser Vermessungsgerät dazu bei, dass komplexe Systeme wegen eines einzelnen nicht mehr beschaffbaren Teils nicht komplett verschrottet werden müssen.
Fazit: Die Laserscan Vermessung hat einige entscheidende Vorteile. Dazu gehören folgende Faktoren:
•            Messungen sind in Echtzeit sehr schnell und präzise möglich.
•            Es können sowohl große als auch kleine Objekte vermessen werden.
•            Laservermessungsgeräte tragen zum Schutz von Menschenleben bei.
•            Vermessungslaser können die Nutzungsdauer komplexer Systeme verlängern.
•            Landvermessungen sind mit dem 3D Laserscanning auch mit Drohnen realisierbar.
Sie möchten einen dieser Vorteile für Ihre künftigen Projekte oder zur Sicherheitsbeurteilung nutzen? – Dann lassen Sie sich von uns rund um die 3D Laservermessung beraten!
Die Animationen zeigen den LSA Scan der Kirche St. Sylvester in Quakenbrück.
Beliebige 2D-Extraktionen lassen sich aus der 3D-Punktwolke erstellen.